Anleitungen

Kleiner Hinweis
Außer diesen von mir selbst geschriebenen Anleitungen findet Ihr zahlreiche Links, wenn Ihr in der rechten Seitenleiste unter "Labels" das Stichwort "Anleitungen" anklickt. Dort sind auch sämtliche VIP-Beiträge ("Vorlagen — Inspiration — Projekte") zu finden.

Faltkarte, weihnachtlich oder: Diamondfoldcard








Material: 1 Cardstockbogen 12" x 12"
Papierschneidemaschine od. Messer
Falzbein

Deko nach Lust und Laune








Als erstes schneidet Ihr von einem 12"x12"-Cardstock einen 4" breiten Streifen ab.
Der Streifen wird bei 2", 4", 8" und 10" gefalzt.













Dann wird er umgedreht. Im mittleren Quadrat markiert man jeweils die obere und untere Mitte bei 6". Anschließend wird von diesen Punkten aus diagonal zu 2" bzw. 8" gefalzt.













Diese Linien werden als Talfalten gefaltet, also so, dass sie nach unten liegen.













Dann das Ganze zusammen schieben, damit das Mittelquadrat obenauf zu liegen kommt.













So, jetzt ist der kompliziertere Teil schon passiert!

Nun könnt Ihr die Karte nach Lust und Laune dekorieren. Viel Spaß dabei!



Milchkarton 



 Material: 
1 A4 Bogen Farbkarton für den Rohling
 Kartonreste je nach Bedarf

 Stanze 1" Kreis
 Klarsichtfolie
 Falzmesser
 Lineal
 guter Kleber (Crystal Effects od. Selbstklebestreifen)














Hier seht Ihr, wo und wie das Fenster gestanzt wird. Und nicht übersehen: Im zweiten und vierten Feld zweite Reihe wird schräg gefalzt, ich denke auch das sieht man hier ganz gut. Alles weitere erschließt sich hoffentlich — wenn nicht, bitte mailen ;-)


Schachtel mit bestempelten Teelichtern


Material: 
4 große (ca. 6 cm Durchmesser) Teelichter
1 Papiertaschentuch
2 Bögen Farbkarton A4
Stempel, Stempelkissen, Band, Stanzen, Embellis — je nach Geschmack ;-)


Wichtig: guten Kleber, Snail oder Mehrzweck-Flüssigkleber von SU!

 Embossing-Fön (Erhitzungsgerät) oder normaler Fön




Zuerst werden die Kerzen gefertigt: 
Dafür mit Klassischer Stempelfarbe vier im Durchmesser passende Motive auf das Papiertaschentuch stempeln. Kreisförmig ausschneiden. Die oberste Lage vom Taschentuch vorsichtig abziehen. Ein feines Loch in die Mitte des Motivs schneiden oder stanzen, dann über den Docht ziehen und auf der Oberfläche des Teelichtes glatt streichen. Nun mit dem Embossing-Fön vorsichtig die Oberfläche erhitzen, so dass das Wachs mit dem Stempelmotiv verschmilzt. Achtung: Nur so lange erhitzen, bis sich das Papiertuch mit Wachs durchtränkt!


Dann kommt die Schachtel an die Reihe:





Man braucht jeweils einen A4-Bogen, leider passt die gesamte Schachtel auch nicht auf einen 12"x12"-Cardstock. Also Boden und Deckel trennen und mit einem schmalen Kleberand wieder zusammenfügen.


Ich habe den Deckel etwas größer als das Unterteil gemacht, dann lässt er sich besser schließen.


Den Ausschnitt (10 x 10 cm) oben habe ich mit einer Spellbinder-Stanze geschnitten und geprägt, es geht natürlich auch ein einfaches Viereck, das dann mit Folie unterlegt wird.

Nach dem Ausschneiden werden die Teile bestempelt, bei mir mit Versamark und anschließend weiß embossed. Dann falzen, die Ecken sauber verkleben, mit der kleinen Stanze in den Deckelrand vorne mittig einen Halbkreis setzen, so kann man die Schachtel besser öffnen.

Teelichter rein setzen, mit Band und Schleife schließen, evt. einen Anhänger fertigen und mit einbinden. FERTIG!


Stern- oder Star-Album



Man braucht jeweils 7 Scrappapiere in folgenden Maßen:

- 15 x 30 cm — diese bilden das innere Gerüst und stoßen in der Mitte mit den Rücken aneinander.
- 15 x 8 cm — das sind die kleinen Verstärkungspapiere in den innersten Ecken.
- 15 x 21,8 cm — die zweite Schicht hinter den Ansichtsseiten
- 15 x 19,5 cm — die Papiere, die mit Fotos etc. dekoriert werden

Dazu guten Kleber und Klebeband, schmal und breit.



Zur Auswahl der Papiere:
Ich habe als erstes die Dekopapiere für die Ansichtsseiten ausgesucht. Danach richteten sich dann die einfarbigen weiteren Papiere. Für das Gerüst habe ich verschiedene Farben ausgesucht, für die zweite Schicht dann alle in einer Farbe gewählt. Und die kleinen Verstärkungen in der Mitte sind identisch mit den Mustern der Ansichtsseiten.

Alle zugeschnittenen Papiere werden mittig gefaltet. Dann setzt man das Gerüst zusammen, immer jeweils eine Vorder- und eine Rückseite werden verklebt. Anschließend hat man ein kleines "Buch" im Format 15 x 15 cm.
In die Knicke der einzelnen Papiere werden nun die kleinen Verstärkungen mit ganz schmalem Klebeband eingesetzt, Ich habe sie anschließend, nachdem alle! Gerüstpapiere verklebt waren, auch noch festgeklebt, das aber bitte wirklich erst dann machen, sonst entstehen Spannfalten oder sogar Risse!!
Als nächstes folgen die bei meinem Album einfarbigen Papiere — jetzt hat man schon den "Stern-Effekt".
Und nun keinesfalls die Ansichtspapiere einkleben!!!!!! Dann liegen diese Seiten nämlich nicht mehr glatt und können nur noch schwerlich gestaltet werden.
Also: Buchblock zur Seite legen und viel Vergnügen beim Dekorieren der Fotoseiten ;-)

Anschließend werden die fertigen Seiten eingesetzt und geklebt.
Puhh, schon fast fertig...

Ich habe dann den Rücken des Buchblocks nochmals mit Leim eingestrichen und ihn ganz fest mit einen Stück Buchbinderleinen (15 x 8 cm) montiert, das gibt dem Ganzen natürlich noch mehr Halt und das Album hat in geschlossenem Zustand eine schöne Ansicht. Das geht natürlich auch mit einem festerer Papier, das ist dann allerdings kaum elastisch.

Bevor nun die Deck- und Rückenblätter an die Reihe kommen, habe ich ein Schleifenband zum Verschließen eingebaut. Das läuft um den gesamten Buchblock herum. Als Deckpapiere habe ich je zwei Bögen Cardstock 15 x 15 cm genommen, sie mit einem passenden Dekopapier in 14 x 14 cm beklebt und vorne noch ein Foto und ausgestanzte Schrift hinzugefügt. Das Foto habe ich mit Transparentfolie abgedeckt, dann ist es nicht so empfindlich.

FERTIG — und es sieht sooo schön aus, wenn es zum Stern aufgefaltet wird.
Viel Spaß beim Werkeln — und wer noch Fragen hat, bitte melden.

1 Kommentar:

  1. Hallo Indina,

    das Sternalbum ist wirklich superschön und ich möchte es unbedingt auch basteln!!!:)
    Am liebsten entweder Thema Familie oder Thema Hunde, wie konnte es anders sein;)...

    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...